Mittwoch, 25. September 2019

Lauftagebuch

Ich weiß, ich sollte meine Achillessehne lieber schonen. Aber ich finde es blöd, wenn man Urlaub und Zeit nicht für Sport nutzen kann. Da ich gestern etwas Halsschmerzen hatte und nicht krank werden möchte, habe ich es extra gaaaanz langsam angehen lassen und bin zwischendurch sogar gewalkt. So war es für die Ferse ok (wobei ich sie hinterher dann ordentlich gemerkt habe), und ich habe mich nicht zu sehr angestrengt.

Samstag, 21. September 2019

Lauftagebuch

Na da bäumt sich der Sommer ja noch mal ordentlich auf! Zwar war es noch recht frisch, aber strahlend blauer Himmel und in der Sonne konnte man schon erahnen, dass es heute noch gut warm werden würde...
Nach über einer Woche Laufpause hatte ich eigentlich gehofft,  dass sich meine Achillessehne wieder erholt hat (zumal ich sie die letzten Tage quasi gar nicht mehr gemerkt habe), aber leider hat sie wieder ordentlich gezwickt. Das ist echt nervig! Bin verunsichert, wie viel ich jetzt überhaupt machen sollte. Ich hab noch den letzten faulen Tagen richtig Lust, wieder mehr Gas zu geben (gerade jetzt, wo ich noch ne Woche frei habe!), aber das wäre vermutlich nicht so klug...

Mittwoch, 11. September 2019

Lauftagebuch

Was für ein perfektes Spätsommer-Laufwetter! 13° und Sonne, besser gehts kaum! ☺ Es lief auch insgesamt ganz rund - damit hatte ich gar nicht gerechnet. Da meine Achillessehne die letzten Tage auch im Alltag ziemlich rumzickt, hatte ich mehr Beschwerden beim Laufen erwartet, habe sie aber kaum gemerkt. Das ist ja mal erfreulich (aber sicher muss ich da in Bälde nochmal zum Doc...).
Diese Woche schaffe ich dann auf jeden Fall wieder meine 2 Läufe, wenn nicht sogar 3...!

Sonntag, 8. September 2019

Lauftagebuch

So, diese Woche wieder 2 Läufe geschafft! Und heute lief es auch wieder deutlich besser als am Mittwoch. Wettertechnisch war es für T-Shirt und Caprihose erstmal ganz schön frisch - nur 12° und keine Sonne - aber es war trocken und nicht windig,  daher war es nach ein paar hundert Metern eigentlich ganz angenehm. 
Bin heute einfach im Wohlfühltempo gelaufen ohne groß einen Blick auf die Uhr zu werfen, und bin insgesamt sehr zufrieden und erleichtert, dass es sich heute wieder wie gewohnt gut angefühlt hat. ☺

Mittwoch, 4. September 2019

Lauftagebuch

Uff, so schwer wie heute ist mir das Laufen lang nicht mehr gefallen! Fühlte sich so an, als wär ich seit Wochen nicht gelaufen, dabei waren es grad mal 10 Tage.
Ich hatte nicht so viel Zeit heute, daher habe ich eine kürzere Runde gewählt. Musste aber sogar ein paar Gehpausen einlegen. Ob es daran lag, dass ich die letzten 2, 3 Tage so viel gegessen habe? Das schlechte Gewissen lief jedenfalls auf einem Ohr mit... Naja, beim nächsten Mal wirds sicher wieder besser!

Sonntag, 25. August 2019

Lauftagebuch

Huch, diese Woche habe ich tatsächlich nur einen Lauf geschafft. Mittwoch war es mir zeitlich wegen einem Arzttermin zu knapp. Heute war es mir eigentlich schon zu warm, aber den einen Lauf wollte ich wenigstens machen. Lief aber an sich ganz gut, auch wenn ich meine Achillessehne zwischendurch gemerkt habe und nach der Hälfte tief durchatmen musste. Dann gings aber wieder.
Also meinetwegen darf der Hochsommer jetzt langsam zum Spätsommer mit seichteren Temperaturen übergehen...

Sonntag, 18. August 2019

Lauftagebuch

Nachdem ich mich gestern ja wieder stärken konnte, durfte heute ein kleiner Lauf nicht fehlen. Da ich ungewöhnlich lange geschlafen habe, blieb nicht mehr allzu viel Zeit bis der Besuch kommen sollte, daher habe ich mich für eine kurze Runde rund ums Stadewäldchen entschieden. Bin quasi im Zickzack um den Block, um auf etwa eine halbe Stunde zu kommen. Der leichte Regen hat dabei nicht gestört - im Gegenteil, war eine sehr angenehm frische Luft.

Samstag, 17. August 2019

Hase fastet

Ich habe die letzten 3 Tage gefastet - komplett, nur Wasser und Tee getrunken! Ich habe neulich gelesen, dass es noch viel gesünder als Intervallfasten ist, wenn man einmal im Monat 3 komplette Tage fastet. Da wollte ich einfach mal ausprobieren, ob ich das auch kann. Ich habe Mittwoch bis Freitag ausgewählt, weil es mir am einfachsten schien, an den Tagen auf Essen zu verzichten, an denen ich auf der Arbeit eh keine Pause habe. Und tatsächlich hat es wunderbar funktioniert! Ich muss sagen, körperlich hab ich eigentlich gar nichts gemerkt - vom Hunger mal abgesehen.... Ich hatte schon oft Hunger, der zum Glück irgendwann wieder verschwunden ist,  aber ich habe mich nicht schwach gefühlt, hatte weder Kreislaufprobleme, noch Kopfschmerzen. Ab dem 2. Tag nervt etwas der komische Belag auf den Zähnen, aber zumindest hat sich niemand über Mundgeruch beschwert. 
Allerdings musste ich wirklich viel an Essen denken und habe es sehr vermisst! Man muss es schon wirklich wollen,  um es auch durchzuhalten. Umso mehr habe ich mich dann heute auf meine erste Mahlzeit gefreut, einen Apfel! Und der war wirklich perfekt, schön saftig und leicht säuerlich. Wie bescheiden man nach 3 Tagen Nichtsessen wird! ☺
Ich habe mir jetzt - zumindest für die nächsten 4 Wochen vorm Urlaub - vorgenommen, jede Woche einen Tag zu fasten. Das sollte nicht so schwierig und mit keinerlei Nebenwirkungen verbunden sein.

Mittwoch, 14. August 2019

Lauftagebuch

Was für herrliches Laufwetter! Mit 13° für August ganz schön kühl, aber blauer Himmel und Sonnenschein mit einer leichten Brise. Habe Langarmshirt angezogen, kurze Ärmel hätten aber gereicht.
Heute ist der erste von drei Fastentagen - ja, das erste Mal auch ganz ohne Brühe und Saft! Daher habe ich mich für ganz entspanntes Lauftempo entschieden, damit meinem Körper nichts für die Regeneration fehlt. Bin seit langem mal wieder meine Standardrunde anders herum gelaufen und bin so durch den Extra-Schlenker durchs Stadewäldchen auf glatte 6km gekommen. Die Galaxy Watch hat am Ende aber gesponnen und hat mir 6:30 als Pace für den letzten Kilometer angezeigt, was definitiv nicht sein kann, daher gibt es heute die Übersicht von Endomondo. 


Mittwoch, 7. August 2019

Lauftagebuch

Nach einer guten Woche Pause (mal war es zu warm, dann hatte ich keine Zeit) habe ich heute mal wieder meine Runde gedreht. Vorher habe ich mich mit 15 Minuten Yoga aufgewärmt, so dass ich ganz gut Gas geben konnte. Wetter war eigentlich optimal, unter 20° und nicht zu sonnig mit einer angenehmen Brise. Habe versucht, ein paar Sprints einzubauen, gegen Ende ging mir aber ein bisschen die Puste aus. War aber ok. Nur meine Achillessehne nervt im Moment wieder deutlich mehr, aber ich habe irgendwie keine Lust, mir nur mal eben zum Einrenken einen Termin beim Orthopäden zu holen...

Mittwoch, 17. Juli 2019

Lauftagebuch

Guter Tage heute! Habe erst zu Hause ein kleines Workout gemacht (8 Minuten) und bin dann schon aufgewärmt los. Habe wieder einige Sprints eingebaut und habe so nochmal den Rekord für die Durchschnittspace gebrochen: 7:10. 💪

Sonntag, 14. Juli 2019

Lauftagebuch

Wie geplant heute nochmal eine kleine Runde zur Regeneration gedreht. Habe mich bemüht, möglichst langsam zu laufen, damit der Puls nicht zu hoch geht. Der Muskelkater im Po blieb so unbemerkt, und bis auf die Achillessehne,  die im Moment wieder häufiger muckt, war alles in Ordnung. 

Samstag, 13. Juli 2019

Lauftagebuch

Uh, der erste Lauf der Woche am Samstag! Vorher hab ich es nicht geschafft. Dafür hab ich heute aber extra Gas gegeben. Wetter war ganz gut, bewölkte 16° und zum Glück nicht mehr so schwül wie gestern. Ich habe erst überlegt, ob ich zwischendurch Lunges etc. einbaue, habe mich dann aber dafür entschieden, den Großteil der Strecke durch zu laufen mit einigen Sprints, und dann am Ende nochmal Workout zu machen. Der Puls war entsprechend hoch, hat sich aber ganz gut angefühlt. Tatsächlich bin ich 5km in 35:30 gelaufen - so schnell war ich glaub ich lange nicht mehr - und habe dann am unteren Ende des Stadewäldchens noch Lunges, Split Squats an der Schaukel und Liegestütze gemacht. Das letzte Stückchen nach Hause zu traben fiel dann ganz schön schwer, die Beine waren müde. Bin gespannt, wie es mir morgen geht. Da ist dann ein langsamer Regenerationslauf geplant...

Samstag, 6. Juli 2019

Lauftagebuch

Nachdem ich wegen einer Wadenzerrung (oder sowas in der Art) ein paar Tage pausieren musste, habe ich heute mal wieder eine Runde gewagt. Bin allerdings nicht wirklich gut aus dem Bett gekommen und relativ spät losgelaufen, da war es schon ordentlich warm. Ansonsten lief es ganz gut; die Wade fühlte sich erst etwas hart an, war dann aber nicht mehr spürbar. Nervig war dann eher, dass es rund um Westfalenhalle und -park ziemlich voll war von Pokemon-Jägern, die nicht gerade aufmerksam Platz machen...

Sonntag, 30. Juni 2019

Lauftagebuch

Bin ich eigentlich verrückt geworden? Es waren schon 28° heute morgen um 9, aber irgendwie hatte ich trotzdem Lust zu laufen (war ich jemals schon mal bei so einer Wärme laufen?). Ich habe mein Shirt noch ein paar Minuten ins Gefrierfach getan und mir Marks Kühlhandtuch als Kopftuch geschnappt und bin los. Eigentlich lief es ganz gut (obwohl die Kühle im Shirt nicht lange angehalten hat). Der Puls war natürlich schon höher als sonst, und ich bin zweimal bergauf gegangen, um ihn wieder etwas zu beruhigen. Bei dem Wetter sollte man echt auf seinen Körper hören! Viel länger hätte die Strecke auch nicht sein dürfen, sonst hätte ich etwas zu trinken gebraucht. 
Den Rest des Tages lasse ich dann mal gemütlich angehen...


Freitag, 28. Juni 2019

Lauftagebuch

Eigentlich hatte ich ja gedacht, ich käme diese Woche nicht zum Laufen, weil es einfach zu heiß ist. Ich habe beschlossen,  mich da nicht zu quälen... Stattdessen war ich am Mittwoch Schwimmen. Aber heute Nacht hat es sich gut abgekühlt, so dass ich bei entspannten 15° laufen konnte. Und diesmal habe ich auch das GPS meiner Uhr aktiviert (das hatte ich nach dem letzten Lauf direkt geändert und getestet in den Einstellungen). Erfreulicherweise stimmte die Kilometerzahl ziemlich gut mit der von Garmin überein. Und fit gefühlt habe ich mich auch; nur die Achillessehne habe ich leider gemerkt...

Donnerstag, 20. Juni 2019

Lauftagebuch

Nachdem ich mich ein paar Tage vom Urban Trail Run erholen konnte, habe ich den heutigen Feiertag wieder genutzt. Gott sei Dank hat es sich über Nacht abgekühlt, und es war relativ bedeckt, so dass es sich ganz gut laufen ließ. In erster Linie wollte ich meine neue Uhr, die Samsung Galaxy Watch Active, testen! Die hat mir unterwegs ein bisschen Kopfschmerzen bereitet, weil sie doch ganz schön hinterher hinkte bei der Messung der Strecke. Ich bin extra die Standardrunde gelaufen, weil ich da ungefähr weiß, wo welcher Kilometer und wie die Gesamtstrecke ist - am Ende fehlten mir gute 600 Meter! Das hat mich doch etwas enttäuscht, bis ich festgestellt habe, dass das GPS nicht eingestellt war. So wurde die Strecke nur über die Schrittzahl berechnet. Glück gehabt - denn ein bisschen mehr Genauigkeit erwarte ich mir schon! Also muss der Praxistest noch mal wiederholt werden...
(Die Übersicht oben ist die von Endomondo.)

Sonntag, 16. Juni 2019

Urban Trail Run Dortmund

Oh wow, das war mal ein toller Motivationsschub! Nachdem ich die letzten Wochen nicht viel trainieren konnte - erst waren wir in der Schweiz, dann war ich erkältet - war ich skeptisch, wie gut der Lauf überhaupt werden würden - zumal ich ja auch ewig keine 10 Kilometer mehr gelaufen bin (wahrscheinlich zuletzt beim Urban Trail Run 2018?). Aber es war rundherum toll!
Erstmal war es natürlich super, dass ich endlich mal wieder mit Bianca laufen konnte - das kam in letzter Zeit doch ganz schön zu kurz, und trotzdem konnten wir wieder beweisen, wie gut wir laufend zusammen passen. Es ist so schön, wenn man entspannt und ohne Leistungsdruck laufen kann - ist ja schließlich unser Freizeitvergnügen!

Start war um 9 Uhr = perfekte Zeit für mich. Vom Dortmunder U aus ging es zunächst nach Norden durch die Pauluskirche und am Hafenamt vorbei. Dann Richtung Mallinckrodtsraße, durchs Bowlingcenter und Dietrich-Keuning-Haus. Dort gab es auch das erste Mal was zu trinken - dringend nötig, es war schon ordentlich warm! Danach sind wir durch die Feuerwache und das Cinestar gelaufen, 2 der Highlights meiner Meinung nach. Über die Brückstraße ging es dann durch das Orchesterzentrum und die Verbraucherzentrale und dann weiter durch die City. Decathlon, Wenkers Keller (wir haben auf das Bier verzichtet)  und dann zum Baukunstmuseum. Ein weiteres Bier konnte man sich bei Hövels gönnen - das war unsere Chance, viele schnellere Läufer noch zu überholen! - bevor wir dann ins Ziel einliefen. Zur Belohnung gab es eine mega schöne Medaille und ein paar Frühstückssnacks.
Alles in allem toll! Die Strecke vielleicht nicht ganz so schön wie letztes Jahr, und aus einigen Stationen hätte man mehr rausholen können, aber es hat viel Spaß gemacht und wir haben schon besprochen, dass wir nächstes Jahr wieder dabei sind. ☺
Und vielleicht kann ich mich ja jetzt auch mal wieder aufraffen, eine längere Strecke zu laufen (wenn es nicht zu warm ist...).



Mittwoch, 5. Juni 2019

Lauftagebuch

Nach einer guten Woche Laufpause habe ich es heute mal wieder gewagt, auch wenn es mir eigentlich schon zu warm zum Laufen ist - ich bin so froh, dass ich dank Spätschicht auch die Möglichkeit habe, morgens zu laufen; abends könnte ich mich sicher nicht aufraffen! Krass, wie hoch der Puls geht bei der Wärme: nach einer Weile kam er nicht mehr unter 170 (sogar eher Richtung 180) und lag im Durchschnitt dann bei 165; dabei hab ich mich nicht wahnsinnig aus der Puste gefühlt. Bin allerdings auch mit Musik im Ohr gelaufen, da höre ich dann mein Schnaufen nicht so...😉
Insgesamt ging es eigentlich ganz gut, auch wenn ich noch nicht genau weiß,  wie ich 10 Kilometer beim Urban Trail Run in 10 Tagen schaffen soll...
Letzte Woche habe ich übrigens die 24 Stunden-Marke geknackt, bin also dieses Jahr schon mehr als einen ganzen Tag gelaufen! Letztes Jahr war ich damit etwa eine Woche schneller, aber macht ja nichts. ☺

Montag, 27. Mai 2019

Lauftagebuch

Oh Mann, ich hab ganz schön Muskelkater vom Wandern gestern (Waden und Schienbeine)! Da ich den Rest der Woche aber wahrscheinlich nicht mehr zum Laufen komme, wollte ich mir die heutige Einheit nicht entgehen lassen. Mit Hörbuch im Ohr ist die anfängliche Unlust auch schnell verflogen. Kein Tag für Rekorde, aber war ok soweit (und wenn man einmal unterwegs ist, merkt man vom Muskelkater zum Glück nichts).

Sonntag, 26. Mai 2019

Wandertagebuch

Heute endlich mal wieder mit dem DWVDE unterwegs gewesen: Wir haben endlich mal den lange geplanten Panoramaweg in Oeventrop (bei Arnsberg) in Angriff genommen. Das Wetter war sogar besser als erwartet; nach dem ersten Anstieg konnten wir im T-Shirt laufen und waren schließlich froh über schattige Waldwege. Später zog es sich etwas zu und der Wind wurde frischer, war aber trotzdem angenehm.
Der Panoramaweg stellte sich als der am besten markierte Wanderweg aller Zeiten heraus - da wir erstmal ganz ohne Karte unterwegs waren, hat uns das besonders gefreut. So haben wir uns wohl erstmals nicht einmal verlaufen und sind exakt 16 Kilometer gegangen.
Der Weg war wirklich sehr schön, hatte nur wenige starke Anstiege (dafür war einer besonders heftig) und war zum Großteil sehr idyllisch (bis auf 2 Kilometer an der Straße entlang und durchs Industriegebiet). Mal ging es durch den Wald, mal an der Ruhr oder kleinen Bächen vorbei, und ein paar nette Häuser gab es auch zu sehen. Und Bänke gab es zu Hauf!
Hat sich wirklich gelohnt! 👍




Freitag, 24. Mai 2019

Lauftagebuch

Was für ein traumhaftes Wetter zum Laufen! - und wärmer muss es für mich gar nicht sein. Es waren 16°, blauer Himmel, und ein leichtes Lüftchen hat die Sonne erträglich gemacht. Das hat der Motivation dann auch etwas geholfen, und ich konnte flüssig im Wohlfühltempo laufen. So kann der Urlaub beginnen!

Mittwoch, 22. Mai 2019

Lauftagebuch

Heute musste ein kurzer Lauf reichen, da nicht so viel Zeit war. Eigentlich wollte ich etwas Gas geben, aber irgendwie fehlte mir die Energie. Im Moment merke ich, dass die Summerbody-Challenge, die ich aktuell mache, mich ganz schön fordert. Ich tausche schon mal die Workouts, so dass eine entspannte Einheit an einem Tag ist, der sich für mich als Ruhetag anbietet - muss ja auch mit dem Sportpensum auf der Arbeit und privat irgendwie unter einen Hut gebracht werden. Aber wenn ich eins beim Yoga gelernt habe, ist es, sich nicht selbst unter Druck zu setzen und die eigenen Grenzen zu akzeptieren...

Sonntag, 19. Mai 2019

Lauftagebuch

Im Vergleich zu gestern war ich heute nicht ganz so fit. Auf dem Plan stand aber eh eine Regenerationseinheit mit Ela, und da sie nur gewalkt ist, war mein Lauftempo wirklich sehr langsam. Es war aber noch etwas wärmer als gestern, so dass ich trotzdem gut ins Schwitzen gekommen bin. 50 Minuten haben uns dann aber auch gereicht - und ich freue mich auf leckeres Essen im Gourmet Tempel...

Lauftagebuch

Ups, da hab ich doch glatt meinen gestrigen Post vergessen... War schön gestern! Es war schon warm genug, um in Caprihose und T-Shirt zu laufen, aber noch nicht schwül. Mit Musik im Ohr habe ich extra Gas gegeben und habe mich recht fit gefühlt. So kanns weiter gehen!

Mittwoch, 15. Mai 2019

Lauftagebuch

Nachdem ich die letzten 2-3 Tage gesundheitlich etwas geschwächelt habe, habe ich mich heute nach meiner (anstrengenden!) Yogaeinheit mal wieder auf den Weg gemacht. Bin locker getrabt, um mich nicht allzu sehr zu verausgaben. War auch soweit ok, genervt hat nur etwas der Wind, der mir ständig irgendwelche Pollen oä in die Augen geweht hat. Dafür war die Sonne sehr schön!☺

Mittwoch, 8. Mai 2019

Lauftagebuch

Im Gegensatz zum letzten Lauf ist es mir heute nicht ganz so leicht gefallen. Der Puls war relativ hoch und das Tempo dafür wieder deutlich langsamer. Aber gut, man ist halt nicht jeden Tag gleich gut drauf. Dafür hatte ich das Gefühl,  dass ich mein Tempo ganz gut halten konnte. Leider muckt die Achillessehne im Moment wieder mehr...

Sonntag, 5. Mai 2019

Lauftagebuch

Hui, ganz schön frisch wieder draußen! Aber beim Laufen wird einem ja so oder so warm, und es war trocken und nicht windig, also alles wunderbar. Auch das Auge hat kaum noch getränt (offensichtlich helfen die empfohlenen Tropfen wirklich) und das Beste: ich habe mich richtig fit gefühlt! Habe nebenbei mein Hörbuch gehört und nicht groß auf Tempo und Puls geachtet und hatte das Gefühl, ich komme richtig voran und der Puls war im relativ entspannten Bereich. Daher habe ich dann auch noch kleine Schlenker eingebaut um insgesamt auf runde 6 Kilometer zu kommen. Yeah!

Mittwoch, 1. Mai 2019

Lauftagebuch

Feiertag! - ändert natürlich nichts daran, dass Mittwoch eh mein Lauftag ist. Ich war heute allerdings ziemlich Muskelkater geplagt (überall!), daher sollte es ein Regenerationslauf in entspanntem Tempo werden. Ist auch soweit ganz gut gelungen, und mit Hörbuch im Ohr konnte ich gut abschalten. Genervt hat nur mein linkes Auge, das quasi permanent getränt hat (dabei war es gar nicht sonderlich windig oder sehr kalt). Und leider ist mir erst nach anderthalb Kilometern aufgefallen, dass ich den Lauf auf meiner Garmin gar nicht gestartet habe - gut, dass nebenbei immer Endomondo läuft....

P.S.Von der befürchteten Zerrung im hinteren Oberschenkel war zum Glück nichts mehr zu merken!

Sonntag, 28. April 2019

Lauftagebuch

Whoop whoop - Lauf Nr. 4 diese Woche! Viel Energie war allerdings  nicht mehr übrig... Ich habe aber versucht, nochmal Gas zu geben mit Sprints und ein bisschen Workout zwischendurch, allerdings musste ich das vorzeitig abbrechen, weil ich mir anscheinend den hinteren Oberschenkel etwas gezerrt habe. 😐 Hat sich im Laufe des Tages wieder etwas entspannt; ich hoffe, dass ich es die nächsten Tage nicht mehr merke. Aber es waren immerhin 30 Minuten - das reicht ja eigentlich auch mal. Und ich bin so auf gute 21km diese Woche gekommen - das hatte ich ewig nicht mehr! ☺

Samstag, 27. April 2019

Lauftagebuch

Heute war ich nochmal mit Ela unterwegs für eine entspannte Regenerationseinheit. Wir sind wieder am Torhaus Rombergpark los, diesmal dann aber über Phoenix  West und am Ende noch eine kleine Runde durch den Park. Mit dem Wetter hatten wir halbwegs Glück - hat zwar angefangen zu regnen, war aber ok. Und unser Tempo haben wir inzwischen auch super auf einander abgestimmt. Läuft! ☺ 

Mittwoch, 24. April 2019

Lauftagebuch

Heute nochmal das schöne Wetter nutzen! Bei 15° war es sehr angenehm, nicht ganz so sonnig mit einer leichten Brise. Hab von den Ausfallschritten am Montag ordentlich Muskelkater im Po,  beim Laufen merke ich den aber zum Glück nicht. Habe mich für eine flotte Runde entschieden und habe nach Gefühl kleine Sprints eingebaut. Mit motivierender Musik ging es umso besser.💪

FitFood: Cloud Eggs

Um nicht nur einen langweiligen Salat zu essen, habe ich gestern mal die angeblich so angesagten Cloud Eggs getestet. Dafür werden die Eier vorsichtig getrennt und das Eiweiß steif geschlagen. Das drapiert man in Häufchen auf ein Backblech (natürlich auf Backpapier) und drückt eine Mulde in die Mitte. Im vorgeheizten Backofen wird das dann  bei 180° etwa 6 Minuten gebacken. Dann legt man vorsichtig die Eigelbe mit einem Löffel in die Mulden und lässt es weitere 4 Minuten im Ofen. Würzen nach Geschmack.
Fazit: macht nicht nur optisch was her, schmeckt auch und peppt den Salat gut auf. 


Montag, 22. April 2019

Lauftagebuch

Ach wie schön, wenn man die Woche gleich sportlich beginnen kann! Und noch mehr habe ich mich gefreut, dass es (seit langem) mal wieder geklappt hat, mich mit Ela zum Laufen zu verabreden. Ursprünglich wollte ich heute eher Workout mit ein bisschen Laufen machen, aber so war es eher ein entspanntes Läufchen mit 2 Einheiten Lunges dazwischen. Ela walkt ja eher, so dass ich ganz locker nebenher traben kann, wobei sie heute ganz schön viel gelaufen ist und es sich eigentlich wie mein normales Lauftempo anfühlte. - Man sollte sich echt nicht so viel Gedanken machen, sondern einfach sie Zeit genießen. Bewegung an der frischen Luft bei strahlendem Sonnenschein, die Natur um sich herum und ein lieber Mensch dabei, mit dem man sich nett unterhalten kann - was will man denn mehr??

Sonntag, 21. April 2019

Hase wünscht frohe Ostern!


Lauftagebuch

Nach den gestrigen Leckereien konnte ein Lauf heute sicher nicht schaden, zumal das Wetter ja wieder Verschwendung wäre, wenn man es nicht täte. Hab mich allerdings deutlich schlapper gefühlt als beim letzten Mal, aber es ist halt nicht jeder Tag gleich. Zum Glück hatte ich mir Kopfhörer mitgenommen, so konnte mich das Hörbuch gut anlenken und ich habe einen kleinen Extra-Schlenker geschafft, um auch mal über 6km zu kommen. Laut Garmin war die Herzfrequenz aber deutlich entspannter als vorgestern.

Freitag, 19. April 2019

Lauftagebuch

Nee, watt is dat schön! ☺ Endlich Frühling, die Sonne lacht vom blauen Himmel und es grünt und blüht überall. Und die Temperaturen sind morgens noch sehr lauffreundlich. Ich war leider die letzten 10 Tage nochmal außer Gefecht gesetzt (Erkältung), daher war heute tatsächlich mein erster Lauf im April - und dafür war ich erstaunlich fit! Es zahlt sich offensichtlich wirklich aus, wenn man sich ordentlich auskuriert und nicht zu früh wieder startet (hat mir von meinem Rehasportkurs am Mittwoch allerdings auch ordentlich Muskelkater beschert...). Habe mich heute super gefühlt und freue mich, dass ich die Ostertage für etwas Sport nutzen kann. Der Puls war zwar heute relativ hoch,  aber es war ok. Nur für einen Endspurt im Stadewäldchen hat es nicht mehr gereicht.

Sonntag, 7. April 2019

Wandertagebuch

Heute mal wieder mit dem DWVDE unterwegs gewesen. Ich bin leider gesundheitlich etwas angeschlagen  (Erkältung), bei dem Wetter wollte ich mir das aber nur ungern entgehen lassen. Wir hatten uns die 2. Etappe des Neanderlandsteigs ausgesucht, von Wülfrath-Düssel nach Velbert-Neviges. Insgesamt eine ganz tolle Strecke, abwechslungsreich durch Felder und Wälder, über Wiesen und auch mal an Straßen entlang - aber immer gab es dann einen kleinen Wanderweg mit Abstand zur Straße. Dafür mussten wir aber auch ordentliche Anstiege überstehen, so dass wir gut ins Schwitzen gekommen sind. Immerhin haben wir die vorgegebene Zeit von 4 Stunden gut eingehalten.




Freitag, 29. März 2019

Lauftagebuch

Der frühe Vogel... 🐛! Mein Mann musste wieder früh raus, also habe ich ihn zum Phoenixsee begleitet und bin von dort aus gestartet. Wetter war traumhaft, die Sonne stand noch tief überm See am strahlend blauen Himmel. Ich bin dann erst eine Runde um den See gelaufen und dann über den Emscherweg zurück. Puh, der Rückweg geht insgesamt schon ganz schön viel bergauf, das war schon echt anstrengend. Wurde mir immerhin direkt als Rekord angezeigt, weil ich ja eine so lange Strecke lange nicht gelaufen bin. Somit habe ich diese Woche schon mal 3 Läufe geschafft - morgen mache ich vermutlich erstmal Pause.😉


Mittwoch, 27. März 2019

Lauftagebuch

Statt mich zu ärgern, dass ich trotz Urlaub früh geweckt wurde (weil mein Mann früh aufstehen musste), hab ich die frühe Stunde einfach zum Laufen genutzt. Immerhin ist es inzwischen ja ab 7 Uhr richtig hell, und das Wetter war auch annähernd freundlich. Nach dem gestrigen Besuch im Fitnessstudio habe ich etwas Muskelkater in den Oberschenkeln, den habe ich während des Laufs aber zum Glück nicht gemerkt. Insgesamt lief es ganz gut und ich bin stolz, dass ich mich aufgerafft habe. So schaffe ich diese Woche endlich mal wieder 3 Läufe! 💪

Montag, 25. März 2019

Lauftagebuch

Da wundert man sich noch, warum man Kopfschmerzen hat - bei dem Wetterwechsel doch kein Wunder! Heute bei 5° und eisigem Wind los und erstmal ordentlich gefröstelt. Ich hatte ein bisschen Bedenken wegen meinem Auge, das die letzten 2 Tage nervtötend getränt hat - war heute aber wieder ok. Nur die leichten Kopfschmerzen haben mich ein bisschen eingeschränkt,  ging aber. Lief auf jeden Fall viiiiel besser als bei der Wärme am Freitag. Ich kann mich ja irgendwie ganz schlecht vom Gedanken an das Tempo lossagen, obwohl ich mir immer einrede, dass das total irrelevant ist. (Aber warum sind andere so viel schneller??) Vielleicht müsste man dazu echt einfach ohne Tracker laufen... Ich hatte jedenfalls das Gefühl, ein bisschen mehr Gas geben zu können; vor allem in der zweiten Hälfte, als es dann auch noch anfing zu regnen😉. Da sieht man mal wieder, wie unterschiedlich die Tagesform ist. Vielleicht tat es aber auch einfach mal gut, 2 Tage nichts zu machen (außer ein paar Minuten Yoga) und die Energiereserven am gestrigen Geburtstag mit netter Gesellschaft und viiiiel Essen aufzufüllen...



Freitag, 22. März 2019

Lauftagebuch

Puh, was war das denn für ein Lauf? Das Wetter war ja mega - kurze Hose und T-Shirt - aber zum Laufen eigentlich schon zu warm. Zumindest wenn man bedenkt, was vor einer Woche noch für Schietwetter war. Nachmittags zu Laufen bin ich ja eh nicht gewohnt, und nach der Arbeit war ich schon gut ko. Von daher kamen vermutlich mehrere Faktoren zusammen... Der Anfang war schon etwas mühsam, dann hatte ich kurz das Gefühl, der schwierige Punkt wäre überwunden, aber dann (vielleicht hab ich zu viel Gas gegeben?) ging irgendwie gar nichts mehr. Mein Puls war auf 175 und ging auch nicht wieder runter,  so dass ich über die Brücke dann gegangen bin. Ich dachte, bergab durchs Stadewäldchen würde es dann wieder besser, aber irgendwie habe ich mich nicht mehr gut gefühlt. Habe dann etwas abgekürzt und bin zum Großteil gegangen. Seltsam. Aber gut, man muss auch mal auf seinen Körper hören.😉

Mittwoch, 20. März 2019

Lauftagebuch

Na endlich freundliches Wetter! Da läuft es sich doch gleich viel besser! Habe einen kleinen Umweg gemacht, um zu gucken, ob am Stadthaus tatsächlich noch ein öffentliches Telefon ist (ja!) und bin dann meine Standardrunde andersrum gelaufen. Gefühlt war ich eigentlich recht flott, im Durchschnitt aber nicht wirklich  (gut, vom Stadthaus aus geht es ja auch erstmal ein ganz schönes Stück bergauf).
Yogaeinheit habe ich für heute auch schon erledigt. ☺